Skip to main content

Grillpfanne – Die besten Pfannen im Vergleich

Mit einer passenden Auswahl ist die besonders einfach und vielseitig anwendbare Grillpfanne eine Bereicherung in jeder Küche. Welche Gusseisenpfanne ist die Beste? Unsere 5 Favoriten finden Sie hier!

Die TOP Grillpfannen im Vergleich

12345
Grillpfanne Induktion thumbnail Karcher Aluguss Grillpfanne thumbnail WMF Grillpfanne - der Klassiker thumbnail Der Klassiker Krüger Steakpfanne thumbnail Le Creuset Grillpfanne thumbnail
Modell Grillpfanne InduktionKarcher Aluguss GrillpfanneWMF Grillpfanne – der KlassikerKrüger SteakpfanneLe Creuset Grillpfanne
Preis

99,00 € 149,99 €

29,51 €

36,90 € 59,95 €

32,34 € 59,99 €

362,00 €

Bewertung
Gewicht2.2 kg1.5 kg1.3 kg3.5 kg3 kg
MaterialAlugussAluguss, HolzAlugussGusseisernGusseisern
Größe29 x 25 cm28 x 28 cm27 x 27 cm28 x 28 cm26 x 26 cm
weitere Details

Tefal Antihaft- Beschichtung - Aluguss in schwerer Qualität - Geeignet für Induktion und alle andere Herdarten - THERMO-SPOT® gibt optimale Brattemperatur an

Teflon® Classic Antihaft versiegelt - Nicht für Induktionsherde geeignet - Bis 180°C verwendbar im Backofen

Durit-Protect-plus Antihaftversiegelt - Flammschutz am Griff aus Kunststoff - Seitlich zwei Ausgieß-Vorrichtungen

Gusseisern - Für alle Herdarten geeignet, inklusive Induktion - Mit Ausgießnase versehen

30 Jahre Garantie - Für alle Herdarten inklusive Induktion geeignet - In Backofen und Grill verwendbar

Fazit

Hochwertige Grillpfanne aus dem Hause Tefal, die entlang des Griffes mit einer exklsuiven Jamie Oliver versehen ist.

Grillpfanne aus Aluguss, die Wärme lange speichert und mit langer Lebenszeit aufwarten kann. Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet.

Hochwertige Pfanne, die ausgesprochen preisgünstig ist.

Preisgünstige Grillpfanne in schwerer Qualität, die durch den Griff aus Kirschholz edel und rustikal wirkt.

Qualitätspfanne mit extrem langer Lebensdauer und vielseitigem EInsatzbereich.

Preis

99,00 € 149,99 €

29,51 €

36,90 € 59,95 €

32,34 € 59,99 €

362,00 €

DetailsAnsehenDetailsAnsehenDetailsAnsehenDetailsAnsehenDetailsNicht Verfügbar

*Affiliate Link – Diese Seite verlinkt zu unserem Partner Amazon. Wenn Sie von dieser Website zu unserem Partner weitergeleitet werden und etwas kaufen, erhalten wir eine Verkaufsprovision. Für Sie entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

„Der Vergleich auf dieser Seite spiegelt nur unsere eigenen Erfahrungen wieder, ausführliche Test – Berichte und die Testsieger finden Sie auf Stiftung Warentest, Ökotest und Chip online.“

Was ist an der Grillpfanne so besonders?

Schon auf den ersten Blick kann man die Grillpfanne durch die geriffelte Bratfläche von ihren nächsten verwandten Kochgeschirren unterscheiden. Diese sorgt schon für einen rein optischen Genuss, da sie Fleisch, Fisch und Gemüse die typischen, dunkleren Grillstreifen verleiht. Eine wirkliche hochwertige Pfanne kann aber noch deutlich mehr. So erzeugen die geriffelten Grillflächen nicht nur eine ansprechende Optik, sondern ermöglichen auch ein fettarmes oder sogar fettfreies Garen. Massive Modelle oder Ausführungen mit hochwertigen Beschichtungen erlauben zusätzlich Braten bei besonders hohen Temperaturen, was die Garzeit deutlich verkürzen kann und scharfes Anbraten möglich macht.

Die beste Pfanne im Vergleich

Steba Tischgrill mit Glasdeckel

69,00 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Die Auswahl der Grill-pfanne – worauf achten?

Der entscheidende erste Punkt bei der Auswahl ist der eigene Bedarf. Im Single Haushalt reicht normalerweise eine kleine Grill-pfanne vollkommen aus. Für die große Familie sollte die Grill Pfanne schon gewisse, umfassendere Ausmaße mitbringen. Außerdem wichtig ist die Häufigkeit und Dauer der Verwendung. Wer Lebensmittel mit langen Garzeiten bevorzugt, ist mit einer massiven, gusseisernen Pfanne deutlich besser beraten, als mit einer leichten Variante. Denn diese Modelle speichern die Wärme länger. Anders bei Bratgut, das lediglich kurze Hitze benötigt oder verträgt. Hier sind leichte und hochwertig beschichtete Pfannen mit schneller Wärmeleitung praktischer.

Soviel zur Dauer der Einsätze. Ebenso entscheidend ist aber die bereits erwähnte Häufigkeit. Wird die Grillpfanne nahezu täglich verwendet, sollte sie besonders hochwertig sein. Anderenfalls werden die Zeichen der Zeit schnell ihren Tribut fordern und den Spaß am Kochen verderben. Hier lohnt sich also die Investition in eine Grillpfanne von hoher Qualität. Wird diese hingegen nur gelegentlich verwendet, reicht eine preisgünstige Ausführung meist vollkommen aus. An der Beschichtung sollte aber dennoch nicht gespart werden. Denn eine minderwertiges Modell kann selbst das beste Grillgut verderben.

 

 

Nicht unbedingt entscheidend aber dennoch praktisch sind einige zusätzliche Faktoren. Dazu gehört die Form. Einfacher ist die Handhabung einer eckigen Pfanne. Zudem kann die Grillfläche hier meist besser ausgenutzt werden. In einem ohnehin schon vollen Schrank mit ausschließlich runden Töpfen und Pfannen kann diese aber zu Problemen bei der Aufbewahrung führen. Und auch der Griff sollte beachtet werden. Einige Grillpfannen haben Griffe, die abgenommen oder zumindest zusammengeklappt werden können. Das spart im Schrank überraschend viel Platz. Die Eignung für verschiedene Herdarten ist hingegen ein entscheidender Faktor. Gas, Induktionspfanne oder Ceran, die Grill Pfanne sollte selbstverständlich zum eigenen Herd passen. Hochwertige, preisintensive Grillpfannen sollten möglichst für alle Herdarten geeignet sein. Denn eine lange Lebenszeit ist nur von geringem Nutzen, wenn die Grillpfanne auf dem nächsten Herd nicht eingesetzt werden kann.

Das Material des Griffes – ein unterschätzter Faktor

krueger-grillpfanne

Krüger Grillpfanne – Quelle: Krüger – amazon.de *

Bei der Auswahl achten viele auf das Material und die Beschichtung, die Ausmaße und die Form. Der Griff bleibt dabei aber meist außen vor. Dabei spielt das Material des Griffes ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der angenehmen Handhabung und dem spielend einfachen Braten. In erster Linie sollte der Pfannengriff gut isoliert oder ein schlechter Wärmeleiter sein. Hochwertiger Kunststoff ist hierfür ideal. Metall kann sich ebenfalls eignen, wenn es vom Korpus der Pfanne abgesetzt ist. Neben einer guten Isolierung gegen Wärme und Verbrennungen ist das Material auch aus einem weiteren Grund von praktischer Bedeutung.

Das wird klar, wenn die Zubereitung einiger Speisen betrachtet wird. So benötigt beispielsweise ein Steak nach dem Braten einige Minuten Ruhe im warmen Ofen. Mit der richtigen Steakpfanne muss es zu diesem Zweck aber nicht erst umständlich eingepackt werden. Allerdings funktioniert das nur, wenn der Griff feuerfest und hitzebeständig ist. Alternativ kann auch eine Pfanne gewählt werden, deren Griff abgenommen werden kann. Auf diese Weise ist die Pfanne zum Grillen nicht nur ein tolles Kochgeschirr, sondern kann auch zum einfachen Warmhalten dienen. Platz im Schrank spart der abnehmbare Griff sowieso.

Teflon, Keramik oder Gusseisen? – Nachteile und Vorzüge der Materialien

Mit Teflon beschichtetes Kochgeschirr kennt wohl jeder. Über die Jahre hat es sich gewissermaßen zu einem Synonym für Antihaft-Beschichtungen entwickelt, die fettarmes Kochen ermöglichen und die anschließende Reinigung erleichtern. Weil die unterliegende Grillpfanne in den meisten Fällen aus Aluminium besteht, ist derartig beschichtetes Kochgeschirr meist sehr leicht und einfach zu handhaben. Allerdings ist es nicht frei von Nachteilen. Denn bereits die Herstellung von Teflon ist umweltschädigend. Zudem steht das Material seit langer Zeit und zahlreichen Studien mehr als im Verdacht, eine Gefahr für die Gesundheit zu sein. Besser ist hier die Beschichtung mit Keramik. Diese ist frei von Schadstoffen und erlaubt sogar ein völlig fettfreies Braten, ohne das Speisen dabei anhängen.

Zudem gestaltet sich die Reinigung extrem einfach, die Grillpfannen sind Leichtgewichte und vergleichsweise preisgünstig. Für diese gilt sogar, dass selbst billige Modelle etwas taugen. Was bei anderen Materialien nicht immer der Fall ist. Gusseiserne Pfannen können Generationen überdauern. Sie werden, richtige Pflege vorausgesetzt, nach jedem Einsatz besser und bereiten ein besonderes Geschmackserlebnis. Dazu müssen sie zur Reinigung lediglich trocken ausgewischt werden, was für ungeübte Augen wenig appetitlich wirken kann. Allerdings sind sie auch schwer und meist etwas preisintensiver als Grillpfannen aus anderen Materialien. Ersteres kann die Handhabung erschweren. Letzteres ist auf die Lebensdauer gerechnet mehr als gerechtfertigt.

Le Creuset Grillpfanne

362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Günstig oder Markenware?

Günstig ist nicht gleich minderwertig, Markenware nicht immer qualitativ hochwertig. Das gilt bei Weitem nicht nur für die Grillpfanne und ist auch schon längst kein Geheimnis mehr. Dennoch stehen verschiedene Hersteller, wie beispielsweise WMF Pfanne und Le Creuset Pfanne , für bewährtes Kochgeschirr. Diese hohe Qualität hat zwar ihren Preis, dafür bleiben Grillpfannen dieser Marken selbst bei häufiger Benutzung jahrelang erhalten. Wer also plant, die Pfanne oft zum Einsatz kommen zu lassen, tut gut daran einmal richtig zu investieren. Anderenfalls werden die Zeichen der Zeit den Grillspaß auf dem Herd schnell ein jähes Ende bereiten.

Anders, wenn die Pfanne nur aller paar Wochen auf den Herd kommt. Dafür muss niemand sonderlich tief in die Tasche greifen. Allerdings sollte dennoch auf Qualität geachtet werden. Denn, wie bereits erwähnt, eine schlechte Grillpfanne kann selbst das beste Steak und natürlich jedes andere Bratstück ruinieren. Das vermeintliche Schnäppchen kann sich aus diesem Grund recht schnell als ungeeignet oder sogar als Reinfall erweisen, der außer Geschmack auch Geld kostet. Woran lässt sich hochwertige Qualität nun aber erkennen? Ein erster Hinweis ist die Angabe für den täglichen Gebrauch. Eine Steakpfanne, die täglich eingesetzt werden kann, muss selbstverständlich beständig sein. Weiterhin gibt die Länge der Garantie Aufschluss. Ein Hersteller, der sein Kochgeschirr mit mehreren Jahrzehnten Garantie versieht, legt Wert auf widerstandsfähiges Material und eine robuste Machart. Und selbst wenn die Pfanne frühzeitig nicht mehr zu gebrauchen ist, sorgt die Garantie für Ersatz.

Die Aufbewahrung – was beachten?

Eine spezielle Rillenstruktur, die meist eckige Form, Beschichtungen oder Materialien, die einige Besonderheiten aufweisen – bei der Aufbewahrung der Grillpfanne kann es einige Faktoren zu beachten geben. So weisen gusseiserne Pfannen aufgrund der speziellen Reinigung und Pflege einen Fettfilm auf, der im Schrank schnell unappetitlich wird. Einige Beschichtungen zerkratzen hingegen leicht, wodurch keine weiteren Kochgeschirre in sie eingestellt werden sollten. Sinnvoll ist es in beiden Fällen, einen Pfannenschutz, beispielsweise aus Filz, zu verwenden. Dieser hält zum einen Fett und Schmutz von den Böden anderer Töpfen und Pfannen fern. Schützt andererseits jedoch auch die Grillpfanne selbst vor Kratzern und Abrieb.

Ebenfalls eine allgemeine Regel zur Aufbewahrung bezieht sich auf die enthaltenen Speisen. Grillpfannen eignen sich nicht, um Lebensmittel darin bis zur nächsten Mahlzeit kalt zu stellen oder über einen längeren Zeitraum hinweg warmzuhalten. Das gilt sowohl für Modelle aus Keramik, als auch Edelstahl, Aluminiumpfannen und Gusseisen. Direkt nach dem Garen oder kurzzeitigem Warmhalten sollten die Speisen also entfernt werden. Und sobald die Grill Pfanne abgekühlt ist, steht eine möglichst schnelle Reinigung an.

Der Klassiker WMF Grillpfanne – der Klassiker

36,90 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen

Die Reinigung der Grillpfanne – Hinweise

Die Anforderungen an die Reinigung richten sich nach dem jeweiligen Material. Einige Modelle sind spülmaschinengeeignet, andere dürfen hingegen noch nicht einmal mit Spülmittel gesäubert werden. Empfehlenswert ist es in jedem Fall, sich nach den Angaben des Herstellers zu richten. Weiterhin gilt, dass Gusseisenpfannen nur mit blankem Wasser gespült werden dürfen. Besser ist es sogar, sie lediglich mit einem Küchentuch auszuwischen und eingebrannte Reste trocken mit Salz abzureiben. Eine derartige Behandlung würde beschichtete Pfannen hingegen ruinieren. Diese sollten schonend mit Wasser, Spülmittel und einem weichen Schwamm abgewaschen werden.

Allerdings – ebenso wie gusseiserne Pfannen – erst, wenn sie nach dem Einsatz richtig ausgekühlt sind. Vollständig kalt muss sie jedoch nicht sein. Es reicht aus, wenn sie ohne zusätzlichen Schutz berührt werden kann. Sobald dieser Fall eintritt, kann die Grillpfanne mit warmem Wasser ausgespült werden. Wird hingegen kaltes Wasser in eine heiße Grill-pfanne gefüllt, können Risse entstehen, die das Bratgut anhängen lassen und die Pfanne schließlich sogar zerstören. Wer also meint, die Zeit der Reinigung nach dem Braten etwas abzukürzen, indem er die noch heiße Grillpfanne mit kaltem Wasser füllt, tut sich langfristig keinen Gefallen. Vor allem leichtere Modelle können sich bei einer derartigen Reinigung verziehen, was die gleichmäßige Wärmeverteilung und damit die Möglichkeit des effektiven Bratens nachhaltig zerstört. Wenn die Pfanne schon einmal eingeweicht werden soll, muss dafür also ebenfalls heißes Wasser benutzt werden.

 

Das Einbrennen bei gusseisernen Pfannen

Einige Grillpfannen werden mit jedem Einsatz besser. Die gusseisernen Pfannen stehen hierbei auf der ersten Stelle. Damit diese aber wirklich bei jedem Einsatz etwas mehr Aroma bewahren und etwas leichter garen, müssen sie richtig eingebrannt werden. Ist die Bratpfanne noch nicht vom Hersteller eingebrannt, sollte sie zunächst – und zwar einmalig – mit Spülmittel und reichlich Wasser gereinigt werden. Nach dem vollständigen Abtrocknen wird die Pfanne mit reichlich hoch erhitzbarem Öl gefüllt. Das Öl wird erhitzt, bis es raucht und im Anschluss an das Abkühlen entsorgt. Die Rückstände werden mit einem trockenen Küchentuch ausgerieben.

Soweit die erste Variante. Bei der zweiten Variante werden rohe Kartoffeln gesalzen und zusammen mit Öl angebraten. Auch diese sind nicht zum Verzehr bestimmt, sondern werden nach dem Braten entsorgt. Die Rückstände des Bratens werden wiederum nur trocken ausgewischt und nicht etwa ausgewaschen. Das Gleiche gilt für jedes weitere Braten. Das zurückbleibende Fett bildet gemeinsam mit den Eigenschaften des Gusseisens eine Patina, die für den besonderen Geschmack und ein besonders einfaches Braten sorgt. Übrigens: Je besser die Grill-pfanne eingebrannt ist und je schonender und kontinuierlicher die Patina aufgebaut wird, desto länger ist die Lebenszeit der gusseisernen Pfanne. Nicht umsonst können hochwertige Modelle von Generation zu Generation weitergegeben werden.

 

Steba Tischgrill mit Glasdeckel

69,00 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Elektrische Multi Grillpfanne von Bartscher

33,53 € 47,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Le Creuset Grillpfanne

362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Der Klassiker
WMF Grillpfanne – der Klassiker

36,90 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Jetzt bei Amazon ansehen!